Karen Watkin – Portfolio-Managerin von Alliance Bernstein empfiehlt für 2019…

…Diversifikation und die Erschließung neuer Ertragsquellen!

Im Börsenjargon spricht man vom „Todeskreuz“, wenn die 50 Tage-Durchschnittslinie unter die stabilere 200 Tages-Linie gefallen ist. Nach dem DAX hat es nun auch den S&P 500 getroffen, der seit Anfang 2016 sein erstes Todeskreuz hat. Damals waren die Aktienmärkte weltweit eingebrochen. Ist das nun jetzt Aberglaube oder tatsächliche Gefahr? Das überlassen wir dem Leser. Fakt ist, politische und konjunkturelle Risiken steigen. Es weder ein paralleles globales Wachstum noch eine weltweit gleich ausgerichtete Geldpolitik.

Auslöser für weitere Marktvolatilitäten gibt es zu Hauf.

Abhilfe und die Erschließung neuer Ertragsquellen bietet z. B. unsere VSP Strategie. Einnahmen durch kontinuierliche Erträge und der Turbo durch Beimischung von Aktien. Alles ist zu jeder Zeit abgesichert gegen hohe Kursverluste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.